CKD Dichtungstechnik

Medienbeständigkeit

Werkstoffbeschreibung

Für die Auswahl der richtigen Qualität, soll die nachstehende Werkstoffbeschreibung einen allgemeinen Überblick über das Beständigkeitsverhalten unterschiedlicher Elastomermischungen gegenüber den gebräuchlichsten Medien vermitteln. Die schnelle Entwicklung in der Technik verlangt eine dauernde Weiterentwicklung der Dichtwerkstoffe, um den stetig steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Eine Verbindlichkeit und garantierte Funktion, kann aus den nachfolgenden Angaben nicht abgeleitet werden.

ACM

Die herausragende Eigenschaft von Acrylat-Kautschuk ist seine ausgezeichnete Hitze- und Heißölbeständigkeit. ACM ist resistent gegen Motoröle mit modernen Additiven, Getriebeöle, Schmierfette usw. Hinzu kommen die hohe Oxidations-, Alterungs- und Ozonbeständigkeit einer gesättigten Polymerkette. Temperaturbereich von -30°C bis +150°C.

Aflas®

AFLAS® ist ein peroxidisch vernetzter TFE Elastomer und gehört zu den neuen Generationen von Fluorelastomeren. AFLAS® Dichtelemente zeigen eine außergewöhnliche gute Beständigkeit gegenüber einer Vielzahl spezifischer Medien und Chemikalien wie z.B. Heißwasser, Wasserdampf, Säuren, Laugen, Ammoniak, Bleichmittel, saure Gase (H2S) und Öle sowie Amine, insbesondere Medien mit aminhaltigen Additiven und Korrosionsinhibitoren, legierte Motoren- und Getriebeölen, Bremsflüssigkeiten und oxidierte Medien. Die Einsatztemperaturen sind ähnlich denen der Fluorelastomere von -30°C bis +200°C Dauertemperatur.

CR

Die Qualität zeichnet sich durch gute Ozon-, Alterungs- und chemische Beständigkeit aus, besonders hervorzuheben ist die sehr gute Beständigkeit gegenüber den meisten Kältemitteln/Freon R-Reihe. Bietet über einen breiten Temperaturbereich -40°C bis 100°C gute mechanische Eigenschaften, die ansonsten bei Tieftemperaturen nur von Silikon erreicht wird

CSM

Ausgezeichnete Alterungs- und Ozonbeständigkeit, hohe Beständigkeit gegenÜber der Einwirkung von Säuren und Laugen. Gute mechanische und physikalische Eigenschaften zeigen den Einsatzsektor von CSM auf. Mittlere Quellbeständigkeit bei aliphatischen Kohlenwasserstoffen und Fetten. Stark quellend in aromatischen und chlorierten Kohlenwasserstoffen und Estern. Temperaturbereich von -20°C bis +120°C.

FKM/Viton®

Außerordentliche Beständigkeit gegen die Einwirkung von Mineralölen, aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen sowie Chlorkohlenwasserstoffen, konzentrierten und verdünnten Säuren, schwachen Alkalien. Eine ausgezeichnete Temperaturbeständigkeit von -20°C bis +220°C und hohe mechanische Werte stellen diesen Synthesekautschuk weit über die herkömmlichen Synthesekautschuke. Die ebenfalls sehr geringe Gasdurchlässigkeit und hervorragende Alterungsbeständigkeit, verbunden mit einem sehr guten Druckverformungsrest, lassen Fluorelastomere nahezu als Idealwerkstoff erscheinen.

EPDM per.

Peroxydisch vernetzte EPDM-Dichtungen weisen eine sehr gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit auf. Der weitere Einsatzbereich für diesen Kautschuk ist dort, wo hohe Heißwasser- und Dampfbeständigkeit der eingesetzten Dichtung gefordert wird. Die Kältebeständigkeit ist, verglichen mit den üblichen Synthesekautschuktypen, als gut zu bezeichnen. Das Verhalten gegen Öle, Schmierfette und Lösungsmittel entspricht etwa dem von Butadienstyrolkautschuk (SBR). Die Chemikalienbeständigkeit, auch gegen oxydierend wirkende Agenzien ist sehr gut. Stark quellend in aliphatischen, aromatischen und chlorierten Kohlenwasserstoffen. Temperaturbereich von -40°C bis +140°C.

Viton® Extreme

Viton®-Extreme ist ein moderner Fluorkautschuk mit einer modifizierten Polymerstruktur, der die Chemikalienbeständigkeit von Viton® Fluorkautschuk übertrifft. Besonders die erhöhte Beständigkeit gegen aromatische Amine, starke Laugen, polare Lösungsmittel, Getriebeschmierstoffe, Ketone und aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, zeichnet diesen Werkstoff aus. Temperatur -20°C bis +220°C

Fluorsilikon FVMQ

Fluorsilikonkautschuk weist neben den typischen Eigenschaften des normalen Silikonkautschuks (VMQ) eine noch wesentlich verbesserte Beständigkeit gegenüber Ölen, Kraftstoffen und Lösungsmitteln auf. Dies gilt vor allem für aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe und Alkohole. Einsatzgebiete sind bei hohen Anforderungen über einen weiten Temperaturbereich von -70°C bis +200°C bei gleichzeitiger Einwirkung aggressiver Medien, wie z.B. Benzin, Alkoholgemischen, aromatischen Ölen und einer Reihe von chlorierten Lösungsmitteln. Typische Anwendungen sind Dichtungen im Kraftstoffbereich des Automobil- und Flugzeugbaus, sowie in der chemischen Industrie.

IIR

Sehr geringe Gasdurchlässigkeit, hohe Widerstandsfähigkeit gegen die Einwirkung von Sauerstoff und Ozon, gute elektrische Eigenschaften. Eine überdurchschnittliche Medienbeständigkeit gegenüber tierischen und pflanzlichen Ölen und Fetten zeichnen die aus diesem Werkstoff hergestellten Dichtungen aus. Nicht geeignet für den Einsatz bei Mineralölen und Fetten, Benzin und aliphatischen sowie aromatischen und chlorierten Kohlenwasserstoffen. Temperaturbereich von -40°C bis +145°C.

NR

Naturkautschuk ist ein hochelastisches Material mit sehr guten physikalischen Eigenschaften, ausgezeichneter mechanischer Festigkeit und sehr gutem Kälteverhalten. Trotz der vielen anderen zur Verfügung stehenden Synthesekautschuktypen mit ihren speziellen Merkmalen, findet Naturkautschuk immer noch ein bedeutendes Anwendungsgebiet z.B. für Motoraufhängungen, Maschinenlager, Gummi-Metallverbindungen. Temperaturbereich -50°C bis +90°C.

HNBR

Wird aus NBR-Polymerisaten durch Voll- oder Teilhydrierung der doppelbindungshaltigen Butadienanteile erhalten. Dadurch steigt bei peroxidischer Vernetzung die Hitze- und Oxidationsstabilität. Hohe mechanische Festigkeit und verbesserte Abriebbeständigkeit zeichnen die daraus hergestellten Werkstoffe aus. Medienbeständigkeit ist vergleichbar mit NBR. Temperaturbereich -30°C bis +150°C.

NBR Perbunan

Dieser Synthesekautschuk ist hervorragend beständig gegen Einwirkung von Kraftstoffen und Ölen, insbesondere Hydraulikölen, Schmierfetten, sowie sonstigen aliphatischen Kohlenwasserstoffen, Säuren und Laugen. Gute physikalische Werte, wie z. B. hohe Abrieb- und Standfestigkeit und eine günstige Temperaturbeständigkeit von -25°C bis +100°C, sichern diesem Kautschuk einen breiten Anwendungsbereich.

SBR

Werkstoffe aus SBR (Polymerisat aus Butadien und Styrol) werden bevorzugt in hydraulischen Bremsen als Dichtelement eingesetzt. Gute Beständigkeit in anorganischen und organischen Säuren und Basen, Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis, Wasser und Alkohol. Nicht geeignet in Mineralölen, Fetten, Kraftstoffen und aliphatischen, aromatischen und chlorierten Kohlenwasserstoffen. Temperaturbereich von -40°C bis +90°C

Silikon VMQ

Das Einsatzgebiet dieses Kautschuks ergibt sich aus der hervorragenden Temperaturbeständigkeit -55°C bis +200°C, die allerdings nicht auf Heißwasser oder Dampf übertragen werden darf. Obwohl die Ölbeständigkeit des Silikon-Kautschuks ungefähr an die von NBR heranreicht, werden die guten physikalischen und mechanischen Eigenschaften dieses Werkstoffes nicht erreicht.

Polyurethan

Dichtungen aus Polyurethan zeichnen sich durch eine besonders hohe mechanische Leistungsfähigkeit und sehr gute Ozon- und Alterungsbeständigkeit aus. Polyurethan Formteile weisen sehr gute Eigenschaften auf, wie Flexibilität Zerreiß- und Abriebfestigkeit, sehr gute Rückprallelastizität sowie eine hohe Gasdichtigkeit. Die Kraftstoffbeständigkeit und die Beständigkeit gegenüber vielen technisch gebräuchlichen Ölen, besonders gegenüber solchen Ölen mit höherem Aromatengehalt, sind sehr gut. Polyurethan schließt die Lücke zwischen dehnbaren Weichgummitypen und spröden Kunststoffen. Temperaturbereich von -40°C bis +110°C

Hochleistungs-Perfluorelastomere FFKM / FFPM

Perfluorelastomere werden dann eingesetzt, wenn allgemeine Elastomere die Anforderungen nicht erfüllen, oder hohe Sicherheitsstandards, Wartungs- und Instandhaltungskosten die Kosten der Dichtung um ein vielfaches übertreffen. Wo immer Kautschukdichtungen aggressiven Medien oder großer Hitze ausgesetzt sind, wird zunehmend dieser Hochleistungselastomer eingesetzt. Nur Dichtelemente aus Perfluorelastomer erreichen die nahezu universelle Chemikalienbeständigkeit von PTFE, ohne auf die typischen Dicht-, Rückstelleigenschaften (Druckverformungsrest) und Kriechbeständigkeit von Kautschuk zu verzichten.

PTFE-Fluorkunststoff

Dieser nicht elastische Werkstoff (ca. 95°Shore Härte) zeichnet sich durch eine Reihe hervorragender Eigenschaften aus. Universelle Chemikalienbeständigkeit außer gegen flüssige Alkalimetalle, und einige Fluorverbindungen. Sehr gute Gleiteigenschaften, geringer Verschleiß. PTFE ist physiologisch unbedenklich. Temperaturbeständigkeit von -200°C bis +230°C.

FDA und BfR

Der Werkstoff entspricht in seiner Zusammensetzung der angegebenen Vorschrift und Richtlinie der Amerikanischen FDA (U.S. Food and Drug Administration) und dem Berliner Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR vorm. BgVV)

AFLAS® are registered trademarks of ASAHI GLASS Co Ltd. · Viton® are registered trademarks of DuPont Performance Elastomers LLC

Elastomere und Kunststoffe

Eigenschaften Kurzübersicht

  • Das nachstehende Tabellenwerk soll in allgemeiner Form einen Überblick über das Beständigkeitsverhalten unterschiedlicher Elastomermischungen gegenüber den gebräuchlichsten Chemikalien vermitteln.
  • Die Ergebnisse wurden aus den Erfahrungen der gummiverarbeitenden Industrie und auf der Basis der neusten Veröffentlichungen der Rohstoffhersteller überarbeitet, und nach bestem Wissen zusammengestellt worden.
  • Der Einfluss von Temperatur, Alterung, Strahlung usw. auf Kautschukmischungen ist sehr unterschiedlich, Durch entsprechende Sondermischungen können die verschiedensten Anforderungen erfüllt werden.

Alle aufgeführten Angaben in diesem Prospekt sind eine Beschreibung der typischen Eigenschaften. Es liegt aber in der Verantwortung des Anwenders, das Produkt in einer spezifischen Anwendung zu testen, um seine Einsatzfähigkeit zu ermitteln. Das Datenblatt unterliegt nicht dem Änderungsdienst.

CKD Dichtungstechnik

Erreichbar: von 8:00 - 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0) 6103 / 4856964
Fax: +49 (0)3629/6456 23
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort

CKD Dichtungstechnik
Daimlerstraße 23
DE-63303 Dreieich
Copyright © 2019 CKD Dichtungstechnik | Alle Rechte vorbehalten.